Kitesurfen Mallorca

Wer sich nach einem aufregenden, actionreichen wie fordernden Sport sehnt, wird vom Kitesurfen begeistert sein. Anstatt wie beim Standartsurfen auf Wellen zu reiten, wird der Surfer hier durch den Wind, der in den kleinen Kitedrachen bläst, vorangetrieben. Die richtige Technik ist dabei das A und O. Aber keine Sorge, diese können Sie beispielsweise in „Olli´s Kiteschule Mallorca“ erlernen. Sie befindet sich an der Küste Alcùdias. Ganz nebenbei ist dies auch ein äußert nennenswerter Hotspot für Kitesurfen. In Olli´s Kiteschule kann zum Beispiel einen Schnuppertag a 3 Std für 100€ p. P. gebucht werden. Alle weiteren Informationen und Angebote sind über ollikitemallorca.com zu finden. Die internationale Kite Mallorca hingegen bietet zu ähnlichen Preisen alle Kurse auch deutschsprachig an. Die Anfängerkurse sind so aufgebaut, dass sie mit Trockenübungen am Festland beginnen. Erst dann geht es ins Wasser, um die Übungen umzusetzen. Da man hier auch einen Neoprenanzug trägt, ist die Wassertemperatur Mallorca auch nicht so schlimm. Dieser Sport fordert Kraft und Konzentration. Aber es lohnt sich. Am besten sind Sie frisch und ausgeruht, wenn Sie die erste Schnupperstunde in Anspruch nehmen. Wer schon ein geübter Surfer ist und nur eines passenden Hotspots sucht, wird hier ebenfalls fündig. Mallorca hat auch in dieser Hinsicht viel zu bieten. Die Küste von Palma und Alcùdia bieten die optimalen Bedingungen. Ebenso sind im Norden die Bucht von Pollença, Playa de Muro und Son Serra de Marina absolut geeignete Hotspots. Die Bucht von Pollença, wie auch Playa de Muro bieten N/NW/NO-Winde, welche im Tagesverlauf zunehme. Im Süden Mallorcas ist die Playa de Es Trenc mit W/S/O-Winde zu finden. Hier ist Kitesurfen allerdings nur im Winter erlaubt. Sie sehen, wenn es ums Kitesurfen geht, lässt Mallorca keine Wünsche offen. Probieren sie es aus, es wird ihnen garantiert unvergesslichen Spaß bereiten.

Mehr Infos erwünscht? Hier sind noch nützliche Themen: