Buchten zum Schnorcheln

Natürlich hat Mallorca auch für alle Schnorchel-Fans einiges zu bieten. Wir geben ihnen im Folgenden einen kleinen Einblick auf die schönsten Buchten zum Schnorcheln.

Calò des Moro

Dieses kleine Wunderwerk der Natur ist wegen der großen Felsen, die aus dem Wasser ragen, welche Schutz und Schönheit zugleich verleihen, besonders einen Besuch wert. Hier erleben sie Natur pur, was zugleich bedeutet, dass sie sich ein Picknick mitbringen sollten, denn Restaurants oder Freizeitangebote gibt es hier nicht. Durch die großen Felsen, die sich im Wasser befinden, tummeln sich jedoch dort Wasserpflanzen sowie viele Fische. Das Wasser ist zudem noch strömungsarm. Tauscher und Schnorchler werden begeistert sein, was diese Unterwasserwelt für sie zu bieten hat. Auch die Wassertemperatur Mallorca ist nicht schlimm.

Cala Llombards

Die wunderschöne Badebucht Cala Llombards befindet sich an der Südostküste Mallorcas in Santanyì. Durch die mit Pinien bewachsenen Felswände, erinnert diese Bucht etwas an einen Fjord und zeigt ein unverwechselbares Naturbild. Für besonders gewagte befindet sich auf der rechten Seite der Bucht ein kleiner Vorsprung, von dem man direkt ins blaue Wasser springen kann. Schnorchler finden hier nahe dem Ufer viele kleine, bunte Fische, die sich teilweise zu Schwärmen zusammentummeln. Für das körperliche wohl sorgt ein Restaurant wie auch die Strandbar.

Nationalpark Archipièlago de Cabrera

Diese kleine Inselgruppe im Mittelmeer ist seit 1991 ein geschützter Nationalpark. Nur 10 km südlich des Cap de ses Salines. Die Hauptinsel Cabrera kann in dem Zeitraum von April-Oktober mit Fähren erreicht werden, die von Palma, Colònia de Sant Jordi und Portopetro fahren. Für Naturliebhaber ist diese Insel ein wahrer Traum. Eine völlig unberührte Natur in all Ihren Facetten gibt es hier zu erkunden. Doch Cabrera hat nicht nur auf Land vieles zu bieten. Die Unterwasserwelt ist kaum zu überbieten. Über 200 Fisch- und 400 Pflanzenarten sind hier zu entdecken. Dazu noch zahlreiche wirbellose Tiere. Nicht zu vergessen die Cova Blava (Blaue Grotte). Vor allem am Nachmittag sind aufgrund der Sonneneinstrahlung atemberaubende Lichteffekte in der Höhle zu sehen. Taucher benötigen hier einen Genehmigungsschein, Schnorchler hingegen können ohne Genehmigung die Gegend erkunden.

Weitere interessante Seiten