Die traumhafte Bucht Cala Varques


Genieße den Anblick des schönen Strandes

Stranddaten

Stranddaten

Alternatives PNG-Bild weißer Sandstrand

Alternatives PNG-Bild Länge: 100 m

Alternatives PNG-Bild Breite: 70 m

Alternatives PNG-Bild Nicht barrierefrei

Alternatives PNG-Bild Parkplatz

Alternatives PNG-Bild FKK möglich

Alternatives PNG-Bild 40 min Fußweg vom Parkplatz

Alternatives PNG-Bild steiniger Fußweg - klettern über Mauern

Was gibts am Strand

Alternatives PNG-Bild Toiletten nicht vorhanden

Alternatives PNG-Bild Bar/Restaurants nicht vorhanden

Alternatives PNG-Bild Liegen & Sonnenschirmverleih nicht vorhanden

Aktivitäten

Alternatives PNG-Bild Schnorcheln - eigenes EQ. notwendig

Die Lage des Strandes Cala Varques

Strandlage


Parkplatz


Über den Strand

Cala Varques

Cala Varques ist ein etwa 100 Meter langer und 70 Meter breiter Sandstrand im Osten Mallorcas. Er befindet sich mitten im Naturschutzgebiet Cales Verges de Manacor. Der Weg zum Strand ist nicht einfach, aber am Ende wird man mit glasklarem, türkisfarbenem Wasser, einem weißen Sandstrand und einem traumhaften Ausblick belohnt. Cala Varques erscheint geradezu paradiesisch, da er sich in einer Natur ganz ohne Bebauung befindet.

Über den Strand

Der Strand ist weit abgelegen und hat eine ruhige Atmosphäre. Aufgrund seiner Lage im Naturschutzgebiet Cales Verges de Manacor hat Cala Varques keine Bebauung. Die Bucht ist von zwei Felsvorsprüngen umgeben, die mit niedriger mediterraner Macchia, Pinien und Steineichen bewachsen sind. Eine Landzunge im Norden trennt Cala Varques von einer anderen Bucht, Cala Falcó. Die südliche Landzunge ist eine etwas bauchige Halbinsel, die eine natürliche Barriere zur Nachbarbucht La Côte de Sateulah bildet. Einige sehr beliebte Fotomotive findet man in direkter Nähe des weißen Sandstrandes. Das Gestein, welches den Traumstrand umgibt, mutet einem antiken Amphitheater an. Das absolute Highlight ist jedoch ein natürlicher Brückenbogen zwischen den urigen Felsen, der perfekt mit den karibischen Wasserfarben harmoniert. Das Meerwasser hat an vielen Stellen Erosion verursacht und eine Reihe von Höhlen und Grotten im Felsen hinterlassen. Bis vor kurzem bewohnte die nahe gelegene Grotte im Sommer eine Hippie- Kommune, jedoch wurde die Kommune und das wilde Campieren unter anderem wegen der extrem hohen Waldbrandgefahr mittlerweile strikt verboten.

Anfahrt

In Cala Varques gibt es mehrere große Anwesen mit großen Grundstücken. Um zum Strand zu gelangen, müssen mehrere davon durchquert werden. Die Besitzer des Geländes gaben vor einigen Jahren auf, den Strand abzusperren, da jedes Mal, wenn sie wieder eine Mauer bauten oder das Gelände umzäunten, Einheimischen oder Touristen diese zerstörten, um zum Strand zu gelangen. Cala Varques liegt etwa zwei Kilometer südlich des Touristenortes S'Estany d'en Mas an der Ostküste Mallorcas. Die nächste größere Stadt, Cales de Mallorca, ist nur vier Kilometer von der Bucht entfernt. Am einfachsten kann man mit dem Boot zum Cala Varques reisen, denn der Hafen von Porto Cristo befindet sich nur etwa sieben Kilometer nördlich der Bucht. Außerdem gibt es einige Angebote an Bootstouren zum abgelegenen Strand. Sie fahren entlang der Küste, so dass man Klippen, alte Wehrtürme, Meereshöhlen, Strände und Buchten bestaunen kann. Es lohnt sich aber auch eine Wanderung über Stock und Stein, immer dem steinigen Bachbett folgend, um diese wunderschön gelegene Bucht zu erreichen. Südlich der Abzweigung Manacor befindet sich ein Schotterweg, der von der Straße abzweigt und etwa 1,6 km später an einem verschlossenen Tor endet. Von hier aus erreicht man den Strand von Cala Varques in etwa 20 Minuten zu Fuß. Wir empfehlen festes Schuhwerk anzuziehen, da man an manchen Stellen des Weges etwas klettern muss. Auf unserem Video kann man am besten erkennen, was einen erwartet. Am Strand angekommen, wird man für seine harte Arbeit belohnt. Die atemberaubende Aussicht auf türkisfarbenes Wasser und unberührte weiße Sandstrände ist einzigartig und wunderschön.

Aktivitäten

Am Strand gibt es keine Gastronomie und auch keine Strandbar. Allgemein gibt es hier keine touristische Infrastruktur. Deshalb sollte man selbst dafür sorgen, dass man genug Proviant, Getränke und Badeutensilien mit zum Strand nimmt. Es lohnt sich, Schnorchelausrüstung einzupacken, denn das klare Wasser eignet sich hervorragend zum Erkunden der Unterwasserwelt Mallorcas. Das Wasser fällt flach ab und ist damit auch für Kinder gut geeignet. In der warmen Jahreszeit finden sich hier häufig Freikletterer ein, denn die Felswände rund um die Bucht sind wegen ihrer Beschaffenheit sehr gut zum Klettern geeignet. Große Absturzgefahr herrscht nicht, da die Kletterer einfach ins Wasser fallen. Sie nutzen den schroffen Felsen der Klippe für eine Kletterart namens „Deep Water Solo“. Das sind Kletterpässe an überhängendem Fels, die Kletterer ohne viele der üblichen Sicherungsmaßnahmen erklimmen. Außerdem entdecken viele Besucher gern die Höhlen von Cala Varques. Sowohl an Land, als auch im Meer gibt es beeindruckende Höhlenformationen mit ganz eigener Atmosphäre. In den Erdhöhlen Cuevas del Pirata und Cueva del Pont findet man erstaunliche Stalaktiten und Stalagmiten. Eine der beliebten Meereshöhlen ist die Cova de Coloms. Alle Höhlen kann man am besten zusammen mit einem Wanderführer besuchen. Umgeben von grünen Wäldern ist dieser abgelegene und flach abfallende Strand auch bei FKK- Anhängern sehr beliebt. Für sie befindet sich etwas weiter südlich ein eigener Bereich. Etwa 150 Meter südöstlich des Hauptstrandes befindet sich außerdem ein kleiner Sandstrand zwischen den schroffen Felsen. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit ist dies ein beliebter Ort für Nudisten, um sich zu bräunen.

Wandern am Cala Varques

Auf einer Wanderung in der Umgebung von Cala Varques trifft man auf eine atemberaubende natürliche Felsbrücke zwischen Cala Falco und Calo Blanc. Alleine die Brücke ist die kurze Wanderung wert, um von dort den fabelhaften Anblick der Natur zu genießen. Man findet sie, wenn man an der Küste in Richtung Porto Cristo geht. Weitere Wanderwege führen nach Cala Magrana, Cala Pilota, Cala Bota und Cala Virgili. Einer der Wanderwege führt vom Cala Romantica bis hin zu Cala Varques. Diese Wanderung zeigt den östlichen Teil Mallorcas mit all seinen Highlights: türkisfarbenes, kristallklares Wasser, Küstenlandschaften, feine Sandstrände, und die natürliche Brücke aus Felsen mitten im Wasser. Die Strecke ist fast 7 Kilometer lang und dauert ungefähr 3 Stunden. Ab und zu warten einige Kletterherausforderungen auf einen, die aber nicht besonders schwierig sind. Hauptsächlich muss man auf unbefestigten Wegen entlang der Klippen laufen. Wir raten dazu, festes Schuhwerk zu tragen und den Weg nicht auf Flipflops oder Sandalen zu gehen. Turnschuhe reichen aber vollkommen aus. Die anderen Wege unterscheiden sich alle in Länge und Schwierigkeit. Am besten erkundigt man sich vor Ort, wie die aktuelle Situation zum Wandern aussieht.

Torre dels Falcons

In der Nähe von Cala Varques oberhalb der Cuevas del Drach und am Ende der Avinguda d’en Joan Servera Camps in Porto Cristo befindet sich der Torrent dels Falcons. Er ist einer der alten runden Wach- und Verteidigungstürme aus dem Jahr 1577. Der Turm und das Gebiet rundherum wurden erst vor kurzem restauriert. Dadurch kann man sich vor Ort gut entspannen und die Natur genießen. Die neuen Holztische und Bänke bieten dazu eine gute Möglichkeit für Pausen oder zum Picknicken.

Unsere Fincas in der Nähe

1 Seiten
Sortieren nach
Anzahl Treffer 3
Aina in Porto Cristo
6

Alternatives PNG-Bild

2

Alternatives PNG-Bild

3

Alternatives PNG-Bild

120,00

Alternatives PNG-Bild

ab 179,00€ pro Nacht

zzgl. 0,00€ Nebenkosten

Pergola in Porto Cristo
6

Alternatives PNG-Bild

3

Alternatives PNG-Bild

3

Alternatives PNG-Bild

240,00

Alternatives PNG-Bild

ab 209,00€ pro Nacht

zzgl. 0,00€ Nebenkosten

Coll in Porto Cristo
6

Alternatives PNG-Bild

1

Alternatives PNG-Bild

3

Alternatives PNG-Bild

110,00

Alternatives PNG-Bild

ab 247,00€ pro Nacht

zzgl. 0,00€ Nebenkosten

Weitere traumhafte Strände in der Nähe

Cala Bota

(OSten)

Länge: 20m
Breite: 50m
Ort in der Nähe: Portocolom

Cala Falco

(Westen)

Länge: 40m
Breite: 60m
Ort in der Nähe: Magaluf